Logo Pfennig Profi System

PPS Pfennig » Über uns » Lernen Sie uns kennen

Lernen Sie uns kennen

Seit der Kindheit ist der Notzenweiher „mein Badesee“.

Veröffentlicht: 28.07.2020

Im 17. Jahrhundert wurde der Notzenweiher gestaut, um den Fürststift Kempten mit Fisch zu versorgen. Im Gegensatz zu anderen solcher Seen überlebte er bis in die Gegenwart.

Heute ist der Notzenweiher ein Moorsee. Der größte Teil des Sees ist ein von Schilf umgebenes Schutzgebiet und nur im nördlichen Teil kann gebadet werden. Es gibt dort zwei Liegewiesen, einen Kiosk, einen Beachvolleyballplatz und eine Holzplattform, die im Wasser schwimmt.

Falls man Lust hat zu wandern, gibt es die Notzenweiher-Runde, einen 5,5 Kilometer langen Rundweg, der über Feuchtwiesen, durch das Grün des Kempter Waldes und hinauf zur Schwedenkapelle bei Hochgreuth führt. Ausgangspunkt für die Wanderung ist der Parkplatz „Notzenweiher“.

Gelegen ist der Notzenweiher zwischen Kempten und Marktoberdorf (B12 Abfahrt Wildpoldsried). Wenn man in Richtung Hochgreuth fährt, hat man einen unglaublich schönen Blick auf den „kleinen See“ und die Allgäuer Berge.

Für mich ist der Notzenweiher seit meiner Kindheit „mein Badesee“, denn von meinem Heimatort Wildpoldsried sind es nur 7 Kilometer bergauf - meistens meine Feierabend-Fahrradtour.

Vielleicht treffen wir uns ja mal beim Schwimmen, Wandern oder Radeln.

Ihre Gisela Stephan

Teamleitung Auftragsbearbeitung
stephan(at)pps-pfennig.de

 

A u g s b u r g - Geschichtsliebhaber sind hier genau richtig.

Veröffentlicht: 24.06.2020

Ein beliebtes Ziel im Augsburger Stadtkern ist die Achse zwischen der St.-Ulrichs-Kirche über die Maximiliansstraße, eine der kunsthistorisch bedeutsamsten Straßen Süddeutschlands, bis hin zum Rathausplatz. Auf diesem Weg befinden sich die drei Prachtbrunnen Herkulesbrunnen, Merkurbrunnen und Augustusbrunnen sowie das Schaezlerpalais und das Rathaus, welches als bedeutendster profaner Renaissance-bau nördlich der Alpen gilt.

Der 70 m hohe Perlachturm wurde im 10. Jahrhundert als Wachturm erbaut, ist heute im Ensemble mit dem benachbarten Augsburger Rathaus ein Wahrzeichen der alten Reichsstadt und dient unter anderem als Aussichtsturm. Unter vielen anderen sehenswerten Zielen in Augsburg wie dem Augsburger Dom, der Kahnfahrt im historischen Augsburger Stadtteil Jakobervorstadt oder der Augsburger Puppenkiste im historischen Heilig-Geist-Spital in der Augsburger Altstadt empfehle ich auf jeden Fall eine Besichtigung der Fuggerei. Die Fuggerei in Augsburg ist die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt. Im Jahr 1521 wurde die Reihenhaussiedlung von Jakob Fugger gestiftet und ist bis heute bewohnt. In den 140 Wohnungen der 67 Häuser wohnen derzeit 150 bedürftige katholische Augsburger für eine Jahres(kalt)miete von sage und schreibe 0,88 Euro.

Auch kulinarisch hat die Augsburger Altstadt für jeden Geschmack etwas zu bieten.
Meine persönlichen Tipps:

  • Hervorragende spanische Tapas bietet „Bodega é Tapas Bar La Bomba“
  • Wer hellenische Kost bevorzugt, sollte Nikos Tavernaki besuchen (Achtung: Unbedingt reservieren!). Nikos Tavernaki ist eine schöne kleine Taverne, in der man sich wie im Griechenland-Urlaub fühlen kann... Speisekarte gibt es keine, die drei wechselnden Hauptgerichte sagt Nikos den Gästen persönlich auf und etwa ein Dutzend kleiner Vorspeisen (Mezé-Schälchen) kann beliebig kombiniert werden.


Ihr Florian Filser

Gebietsverkaufsleiter Süd-Ost
filser(at)pps-pfennig.de

 

Oy-Mittelberg – wo die Sonne länger lacht.

Veröffentlicht: 27.05.2020

Am ehemaligen Ende der A7 liegt die Allgäu-Metropole Oy-Mittelberg. Unsere Gemeinde hat knapp 5.000 Einwohner und 44 Gemeindeteile. Ich darf mich als eine der 200 Einwohner des wunderschönen Örtchens Haslach am Grüntensee sehr glücklich schätzen.

Wo lässt es sich schon schöner leben als in Mitten von Wiesen, Bergen, Wäldern und dem wunderschönen Grüntensee. Ob nach einem strengen Arbeitstag oder am Wochenende, das Naherholungsgebiet zum Sporteln, Entspannen sowie Kraft und Energie tanken liegt immer direkt vor der Haustüre. Gemeinsam mit meinem Mann genieße ich die Natur regelmäßig und in vollen Zügen. Ob auf dem Fahrrad bei einer Wanderung oder bei einem gemütlichen Abendspaziergang, unsere Gemeinde hat viel zu bieten.

Sollten Sie mal in der Nähe sein planen Sie unbedingt eine Wanderung oder Fahrradtour zur größten Wanderbank Deutschlands ein. Der Ortsteil Mittelberg, mit einer Höhe von 1035 m.ü.N. einer der höchsten Deutschlands, läd Sie ein den Panoramaweg zu erkunden – und das bei einem Wahnsinnsblick auf die Ostallgäuer Bergwelt. Das Beste – auch mit Kindern ist der Weg super, da es ganz viele Spielmöglichkeiten gibt.

Ihre Bianca Steiner

Teamleitung Marketing
steiner(at)pps-pfennig.de

 

Für Groß und Klein: Ein Spaziergang um den Boddensee oder durch den Oranienburger Schlosspark hat für alle etwas zu bieten.

Veröffentlicht: 27.05.2020

Das Restaurant Boddensee liegt direkt am gleichnamigen Boddensee in Birkenwerder und bietet mit seiner großen Seeterrasse idyllische Plätze in wundervoller Atmosphäre.

Für meine Familie und mich ist der Boddensee immer wieder einen Besuch wert, um entspannt spazieren zu gehen und uns anschließend von den Köstlichkeiten im Restaurant verwöhnen zu lassen. Gerade im Sommer sitzt es sich wunderschön draußen auf der Seeterrasse - bei einem leckeren Cappuccino und einem Eis für die Kids.

Meine zweite Spazierempfehlung ist der Oranienburger Schlosspark. Die Geschichte des Parks ist eng mit der des Schlosses verbunden. Im Jahre 1650 erhielt Louise Henriette von Oranien, Schloss und Amt Bötzow als Geschenk auf Lebenszeit.

Der Schlosspark wurde während und nach dem Zweiten Weltkrieg in Mitleidenschaft gezogen, denn zur militärischen Nutzung wurde ein Teil des Parks abgetrennt und der Teich mit Schutt aufgefüllt.

Heute glänzt der Schlosspark wieder in seiner vollen Pracht. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel, da neben gepflegten Wiesen und farbenfrohen Blumen auch ein riesiger Spielplatz unter dem Motto „Natur“ die Kleinen und Großen begeistert.

Ihr Mark Best

Gebietsverkaufsleiter Ost-Nord
best(at)pps-pfennig.de

 

Hier, vom Michelsberg hat man einen sehr schönen Ausblick auf mein Daheim – W i l d p o l d s r i e d.

Veröffentlicht: 24.04.2020

Wildpoldsried ist eine der kleineren Gemeinden im Oberallgäu. Unser Dorf steht für ein aktives Miteinander mit zahlreichen Vereinen und einer Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen.
 
Rund ums Dorf gibt es viele schöne Ausflugsziele wie Wander- und Spazierwege.
Ein schöner Weg geht durch das WiWaLaMoor – die Wildpoldsrieder Wasserlandschaft ins Landschaftsschutzgebiet. Vorbei am Badeteich, über den Hungersberg, entlang der Streuobstwiese mit den verschiedenen Obstbäumen. Runter bis zur Leubas und dort vorbei an den Streuwiesen.
 
Wildpoldsried ist immer einen Besuch wert!
 
Ihre Stefanie Mayr

mayr(at)pps-pfennig.de
Teamleitung Verkaufsinnendienst

 

Mit einem tollen Blick über H e i d e l b e r g, Mannheim und die Pfalz.

Veröffentlicht: 24.04.2020

Wer gerne historische Altstädte erkundet ist hier genau richtig – an meinem Lieblingsort Heidelberg. Vom Flussufer der Stadt hat man einen schönen Blick auf die bekannte „Alte Brücke“ und auf das „Schloss Heidelberg“.

Mit einer über 100 Jahre alten Bergbahn gelangt man aus der Heidelberger Altstadt direkt zum Schloss. Von dort aus geht es sogar noch weiter. Die Bahn fährt bis hinauf zum Königstuhl. Dort oben genießt man eine einmalige Aussicht über die Stadt bis nach Mannheim und über die Pfalz. Mein Tipp: Fährt oder läuft man zur richtigen Tageszeit hinauf, kann man von dort oben einen großartigen Sonnenuntergang beobachten.

Soll der Tag nach dem Sonnenuntergang noch nicht enden, hat die Altstadt auch einiges an Ausgehmöglichkeiten zu bieten. Neben zahlreichen Restaurants gibt es tolle Bars, wo für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ich persönlich habe meine Lieblingsbar schon gefunden, in der ich hin und wieder gerne einen guten Cocktail genieße.
 
Ich freue mich, wenn Sie Heidelberg besuchen und sich begeistern lassen. Vielleicht sind Sie ja mal ganz in der Nähe oder noch auf der Suche nach einem Reiseziel für Ihren nächsten Städtetrip – der hoffentlich, ganz bald stattfinden darf.

Ihr Ben Schöfer

schöfer(at)pps-pfennig.de
Gebietsverkaufsleiter Reinraum

G o s l a r - Die schöne Kaiserstadt am Harz

Veröffentlicht: 30.03.2020

Über 1.500 Fachwerkhäuser in der Altstadt und das Bergwerk Rammelsberg sind Teil des UNESCO Weltkulturerbes und bieten jedem Besucher ereignisreiche Momente. Ich bin gerne in meiner Stadt und möchte Sie einladen, den Harz und natürlich mein Goslar zu besuchen. Schauen Sie sich den wunderschönen Marktplatz in der Altstadt, die Kaiserpfalz und den Rammelsberg an. Das Glockenspiel am Marktplatz täglich um 09.00, 12.00, 15.00 und 18.00 Uhr ist für jeden Besucher ein Erlebnis.

Und zum guten Schluss möchte ich Sie auf den Weihnachtsmarkt in das Tannenwäldchen auf einen leckeren Glühwein einladen. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, diese Krise zu bewältigen, um im Dezember zusammen einen Glühwein zu genießen.

Geben Sie Bescheid, wenn Sie in der Nähe sind.

Ihr Jörg Schenk

schenk(at)pps-pfennig.de
Gebietsverkaufsleiter Ost-Süd

Ein Ausflug zum Ö s c h l e s e e in Sulzberg (Allgäu) lohnt sich immer.

Veröffentlicht: 30.03.2020

Regelmäßig genieße ich die Ruhe, die das Gewässer ausstrahlt. Egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder bei einem gemütlichen Ausritt mit meinem Pferd. Zum Durchatmen im Winter oder zum Baden im Sommer - der Öschlesee hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Man hat einen wunderschönen Blick auf unseren „Wächter des Allgäus“, den Ihr im Hintergrund sehen könnt. Der Grünten ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Der teilweise anstrengende Aufstieg wird durch einen traumhaften Ausblick entlohnt. Mit einem kühlen Radler auf dem Gipfel kann man diesen gleich doppelt genießen.

Wenn es Sie ins Allgäu verschlägt, planen Sie auf jeden Fall eine Bergtour auf den Grünten oder ein paar Stunden am Öschlesee zum Entspannen ein. Zum Kraft schöpfen und Natur erleben nach Corona, ist das Allgäu die perfekte Destination.

Ihre Petra Barensteiner

barensteiner(at)pps-pfennig.de
Verkaufsinnendienst